Inhalt

Bauer Fritz verabscheut Veränderungen und führt seinen kleinen Betrieb weiter wie gehabt – Dumpingpreisen, Dürreperioden und der Digitalisierung zum Trotz. Seine Tochter Amelie, eine junge Filmemacherin, will ihm helfen, den Hof zu halten. Mit dem Online-Verkauf von Stock-Footage-Videoclips des bäuerlichen Alltags will sie ein zweites Standbein aufbauen und holt dafür Vater, Bruder und Schwägerin vor die Kamera. Die Produktion läuft überraschend gut an, man versteht sich als Erzeugergemeinschaft und alle machen mit. Bis der Familie schließlich klar wird: auch in der digitalen Welt verkauft man zu den Geschäftsbedingungen anderer.

synopsis

Fritz detests change. Despite challenges posed by price dumping, droughts and digitalisation, he keeps running his small farm as he always has. Unless Fritz, his daughter Amelie doesn’t want to accept the status quo and tries to improve the financial situation of the farm. In search of a second source of income, she begins selling stock footage video clips of everyday farming life. Even though her dad, brother and sister-in-law are not exactly fond of cameras, production starts smoothly. But just when things are looking up, the family comes to realize: no matter where, if online or offline, it’s invariably business according to someone else’s terms and conditions.

Buch, Regie, Kamera & Schnitt //
written, directed, filmed & edited by

Amelie Befeldt

Team

Ton // Sound: Christoph Fleischer

Farbkorrektur, Mastering // color grading, mastering: Trickkiste, Kay Dombrowsky

Animation, Grafik // animation, graphics: Nick Teplov

Produktion // production: worklights media production GmbH

Gefördert durch // funded by:

Mitteldeutsche Medienförderung

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

unterstützt von // supported by:

Werkleitz – Zentrum für Medienkunst